Zahnarzt Oldenburg

Ästhetischer Zahnersatz

Ihr Lächeln in unseren Händen!

Unsere Zähne sind nicht nur lebensnotwendig als Kauwerkzeuge, sondern auch ein wichtiges Element unseres harmonischen Gesichtsausdrucks – und damit unserer persönlichen Ausstrahlung.

Differenzierte, unverwechselbare Mimik und unbeschwertes Lachen werden maßgeblich vom Aussehen der Zähne geprägt. Gepflegte und gesunde Zähne sind eine unverzichtbare Voraussetzung für unser ästhetisches Erscheinungsbild und unsere klare Aussprache.

Was immer wir auch tun: Der Zustand unserer Zähne ist eine aussagekräftige Visitenkarte, nach der wir und unsere Lebensumstände beurteilt werden.

Vollkeramik / Cerec

In unserer Praxis hat der Patient die Möglichkeit, bei Vollkeramikkronen (Inlays, Onlays, Teilkronen, Veneers und Vollkronen) das Cerecverfahren der dritten Generation von Sirona in Anspruch zu nehmen.

Vorteile gegenüber herkömmlichen Press- und Fräßverfahren in der CAD-CAM Zahnheilkunde:

  • Sie sparen die Indivabformung
  • bisher unerreichte Aufnahmegenauigkeit beim Scannen der Präparation bis 25my
  • es können zugleich mehrere Zähne gescannt und gefräßt werden
  • Die Kronen können im Chairside- System, d.h. in einer Sitzung hergestellt und zementiert werden
  • Unser Techniker Herr Torsten Micke veredelt die Kronen in unserem Eigenlabor

Cerec-VerfahrenDie modernen Vollkeramiken und ihre Verarbeitungsverfahren erreichen in den In- vitro-Untersuchungen sehr gute Ergebnisse bezüglich der Festigkeitseigenschaften, Ästhetik und Passgenauigkeit. Hauptsächlich werden mit dem Cerec-Verfahren Silikatkeramiken bearbeitet. Die Silikat-oder auch Feldspatkeramiken (SiO2-Keramik) werden mit der Adhäsivtechnik zementiert. Weitere Informationen hierzu bekopmmenm Sie in der Praxis.

» zurück zur Übersicht


Ästhetischer Zahnersatz



Inlay Konstruktion
Fertige Konstruktion des
Inlays 35 mit Hilfe der
biogenerischen Software
(automatische Berechnung)


freigelegter Zahnstumpf
Anhand virtueller Sägeschnitte
freigelegter Zahnstumpf 35
mit bereits eingegebener
Präparationsgrenze

Vor dem Einsetzen wird
Kofferdam gelegt


Adhäsiv eingesetzte Inlays
Adhäsiv eingesetzte Inlays,
noch nicht ausgearbeitet