Zahnarzt Oldenburg

Biofilm Managment

Die Bildung von Biofilmen ist ein besonderes Problem im Bereich der Mundhöhle. Ein Biofilm besteht aus einer Schleimschicht (Film) von Mikroorganismen (Bakterien). Es sind etwa 500-700 verschiedene Bakterienarten bekannt. Diese leben in Gemeinschaften, entwickeln komplexe Gebilde und produzieren durch Stoffwechsel Säuren und Toxine.

Vereinfacht gesagt ist der Biofilm schlichtweg ein Synonym für Zahnbelag/Plaque, welcher der Hauptauslöser für die häufigsten Erkrankungen im Mund wie Karies, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis und Parodontitis) ist.

Der erste Schritt zur Biofilmentstehung ist immer der, dass sich Bakterienarten an ein Schmelzoberhäutchen (Pellikel- eine Zucker- Proteinschicht auf der Zahnoberfläche) anheften. Wird diese Schicht nicht durch Putzen entfernt, ist das der Beginn für einen immer weiter wachsenden Biofilm.

Das A und O bei der Biofilmbekämpfung ist die mechanische Belagsentfernung.

Die professionelle Zahnreinigung mit Hilfe verschiedener Hilfsmittel (z.B. das Ultraschallgerät) und bewährter Wirkstoffe wie Chlorhexidin und Fluorverbindungen mit antibakteriellen Eigenschaften verhindert die Bildung des Biofilms.

Dabei ist zu beachten, dass egal welches Biozid (z.B. Chlorhexidin) zum Einsatz kommt, der Biofilm nur oberflächlich abgetötet werden kann und im Inneren ein vitaler Kern erhalten bleibt, der jederzeit wieder aufflammen kann. Daher empfehlen sich vor allem regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und neben der täglichen Mundpflege antibakterielle Mundspüllösungen.

Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)
in Vollzeit gesucht

Wir suchen: Vollzeit ZFA zum 01.12.2013 Wir möchten zum 01.12.2013 eine nette, sympathische Mitarbeiterin mit Schwerpunkt Stuhlassistenz und KFO Beh. einstellen. KFO Vorkenntnisse sind erwüscht!
Bewerbungen bitte an: praxis@zahnaerzte-meiners.de


Zahnarzt Biofilm Managment